© Pixabay

Nach möglicher Steuerhinterziehung: Handwerkskammer für Oberfranken organisiert sich neu

Dicke Luft bei der Handwerkskammer für Oberfranken! Vor kurzem mussten der bisherige Präsident Thomas Zimmer und der Hauptgeschäftsführer Thomas Koller gehen. Der Grund: Sie haben möglicherweise Aufsichtsratsfunktionen nicht so wahrgenommen, wie es hätte sein sollen. Ein ehemaliger Mitarbeiter einer kooperierenden Steuerberatungsgesellschaft soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen hat. HWK-Vizepräsident Matthias Greßmann:

Der komplette Vorstand hat davon vor dem Auffliegend nichts bemerkt, beteuert Greßmann. Jetzt stünden Aufarbeitung und Neuanfang bei der HWK im Vordergrund.