© Christophe Gateau

Nach fast zwei Monaten Stillstand: Lockerungen in Sachsen

Seit Mitte November hat Sachsen das öffentliche Leben zum Großteil heruntergefahren. Nach fast zwei Monaten Teil-Lockdown lockert der Freistaat seine Corona-Regeln ab heute. Damit ist auch im Vogtland wieder deutlich mehr möglich.

Sämtliche Kultur- und Freizeiteinrichtungen dürfen wieder öffnen, genauso wie Schwimmbäder, Fitnessstudios, Hotels und Reisebüros. In Innenräumen gilt in der Regel die 2G-plus-Regel, draußen die 2G-Regel. Die Besucherzahlen sind erstmal begrenzt, maximal sind 1000 Personen erlaubt. Das gilt auch für Versammlungen. In der Gastronomie rückt die Sperrstunde auf 22 Uhr. Clubs, Bars und Discos bleiben aber zu. Im Handel bleibt es bei 2G. Überschreitet die Inzidenz in einer Region den Wert von 1500, entfallen die Erleichterungen wieder. Dann gilt auch für alle Menschen, die nicht geimpft oder genesen sind, eine nächtliche Ausgangssperre.