© Jan Gebelein

Nach fast drei Monaten: Plauener Straßenbahn fährt wieder regulär

Wenn sich durch die neue Omikron-Variante immer mehr Menschen mit Corona anstecken, dann könnte es passieren, dass bestimmte wichtige Bereiche nur noch eingeschränkt arbeiten können. Um das zu verhindern, diskutiert die Politik gerade, die Quarantäneregeln zu lockern. Was es bedeutet, wenn viele Menschen gleichzeitig krank sind, weiß die Plauener Straßenbahn. Seit Mitte September ist sie nur noch nach Ferienfahrplan gefahren, weil zu viele Mitarbeiter ausgefallen sind.

Heute kehrt sie nun wieder zum Normalfahrplan zurück. Damit gibt es montags bis freitags wieder einen 12-Minuten-Takt, heißt es in einer Mitteilung. Auch Schülerinnen und Schüler sind von der 2G-Regel jetzt nach Ende der Weihnachtsferien wieder ausgenommen, weil sie sich regelmäßig in der Schule testen müssen.