© Stefan Sauer

Nach fast 40 Jahren: Selb rüstet Ampeln um

Autofahrer in Hof können ein Lied davon singen: Es kommt nicht selten vor, dass es in der Stadt nur langsam vorangeht, weil die Grüne Welle nicht funktioniert. Die Stadt Selb will das vermeiden und rüstet deswegen ihr Ampelsystem um.

Der Großteil der Ampel-Anlagen ist aus den 80er und 90er Jahren. Sie sind also ganz schön in die Jahre gekommen, häufige Störungen und Ausfälle sind auf lange Sicht nicht zu vermeiden. Die Reparatur verursacht wiederum hohe Kosten. Manche Ersatzteile bekommt man allerdings gar nicht mehr. Um dadurch einen kompletten Ausfall zu vermeiden, rüstet Selb die Ampeln jetzt um, heißt es aus dem Rathaus auf Nachfrage. Die sind dann deutlich energiesparender und können den Verkehr so steuern, dass auf einer viel befahrenen Straße wie am Christian-Höfer-Ring die Ampeln länger grün bleiben. Die Arbeiten gehen in diesem Jahr zu Ende und kosten im Schnitt 55.000 Euro.