© Marco THW

Nach Erdrutsch: THW in Dürrenwaid

Im kleinen Geroldsgrüner Ortsteil Dürrenwaid herrscht seit dem frühen Sonntagmorgen Aufregung: Hinter einem Wohnhaus gab es einen Erdrutsch. Auf einer Länge von etwa 14 Metern ist eine Mauer mit Teilen des Hangs in die darunter fließende Ölsnitz gerutscht. Eine weitere droht einzustürzen.
Aus ganz Oberfranken sind derzeit Kräfte des Technischen Hilfswerks in Dürrenwaid, um den Hang abzusichern. Die Ortsdurchfahrt ist daher komplett gesperrt.