© Stadt Plauen

Nach Corona-Pause: In Plauen beginnt der Weihnachtsmarkt-Aufbau

In Plauen startet heute (04.11.) der Aufbau des Weihnachtsmarktes auf dem Altmarkt. Nach zwei Jahren Corona-Pause könnt ihr heuer wieder über den Plauener Weihnachtsmarkt schlendern.
Dafür steht die Planung in der Partnerstadt Plauen. Los gehts dann ab dem 22. November bis zum 21. Dezember. Neu sind die Öffnungszeiten von 11 bis 20 Uhr. Die feierliche Eröffnung findet dann mit dem Christkindl aus der österreichischen Partnerstadt Steyr statt. Das holt zusammen mit Rupperich, Wattefraa und Bornkinnel das Licht aus dem Besucherbergwerk „Ewiges Leben“. Mit dem Licht geht dann ein Umzug zum großen Tannenbaum auf dem Altmarkt.
Das gesamte Programm findet ihr hier im Überblick:
Die große Eröffnung findet traditionell am ersten Marktabend (22. November) durch Oberbürgermeister Steffen Zenner statt. Rupperich, Wattefraa und Bornkinnel holen gemeinsam mit dem Christkindl aus Plauens Partnerstadt Steyr das Licht aus dem Besucherbergwerk „Ewiges Leben“. Start ist dort um 17.45 Uhr. Mitsamt dem 1. Triebeser Fanfarenzug, der Tanzgruppe „Vergissmeinnicht e.V.“ und dem Bergknappenverein laufen die Traditionsfiguren und viele Familien gemeinsam Richtung Altmarkt. Die Kinder sollen mit Lampions den Weg erleuchten. Am Ziel angekommen, werden die Kerzen am großen Tannenbaum entzündet.
Weihnachtliche Stimmung garantieren für die nächsten Wochen die 50 Marktbuden auf Altmarkt, Klostermarkt, Herrenstraße und Rathausstraße. Das Angebot reicht von Traditionellem aus Spitze über Gedrechseltes und Geschnitztes aus dem Vogtland und dem Erzgebirge. Aber es werden auch ganz praktische Dinge für Jung und Alt angeboten. Zudem gibt es wieder die Wechselhütte, in der vielfältige Angebote locken, wie z.B. Moringa Gin, Olivenholzschnitzereien, 3D-Karten, Margaretenspitze, handgefertigte Filzobjekte und vieles mehr.
Neu sind in diesem Jahr die Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes. Bis zum 21. Dezember hat der Markt täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet.
Mit einem unterhaltsamen Programm werden die kleinen und großen Besucher täglich bei ihrem Bummel über den Altmarkt auf der Bühne begleitet. Plauener Kindereinrichtungen und Schulen, Vereine und Musiker der Region sorgen für besinnliche Unterhaltung und festliche Stimmung.
Unter anderem malen die Kinder einiger kirchlicher Kindergärten Bilder der Weihnachtsgeschichte. Diese können dann an den Weihnachtsmarktbuden bestaunt werden.
Außerdem kommt The-Voice-of-Germany-Teilnehmerin Jasmin Graf für einen Auftritt in die Vogtlandmetropole. 2011 war sie bei Rae Garvey im Team und sang sich bis ins Halbfinale. Dieses Jahr singt sie am 4. Dezember ab 15 Uhr auf der Altmarktbühne.
Der Weihnachtsmann kommt
Jeden Dienstag und Donnerstag ist ein Foto mit dem Weihnachtsmann möglich (17 bis 18 Uhr auf der Bühne). Außerdem dreht der Rotkittel jeden Nachmittag gegen 16.30 Uhr mit seinem Geschenkesack auf dem Rücken seine Runden über den Markt und wird sicher das eine oder andere Gedicht von den kleinen Marktbesuchern zu hören bekommen.
Plauener Sandmann
Immer mittwochs gegen 18 Uhr kommt traditionell der Plauener Sandmann auf die Bühne und verabschiedet die Jüngsten mit dem Abendgruß des Marionettentheaters ins Bett.
Wichtelwerkstatt für kleine Marktbesucher Immer montags bis sonntags von 16 bis 19 Uhr können die kleinen Marktbesucher beim Filzen, Malen, Backen und Basteln kreativ sein. Die Wichtelwerkstatt befindet sich Ecke Herrenstraße – Oberer Steinweg.
Steyrer Christkindlpostamt im Vogtlandmuseum Aus der Partnerstadt Steyr reist das Christkindl an und öffnet an der Kasse des Vogtlandmuseums vom 22. November bis zum 8. Dezember eine Außenstelle seines Postamtes. Gegen eine Gebühr von 2,90 Euro können Briefe an das Christkind
abgegeben werden. Dafür erhält man einen Briefumschlag, der mit der eigenen Adresse versehen wird und ebenfalls mit abgegeben werden muss. Bis zum 24. Dezember gibt es dann Post vom Christkind zurück. Wer einem besonderen Menschen eine Freude bereiten und ihm Weihnachtspost mit echtem Stempel vom Christkind zukommen lassen will, kann das ebenso mit einem Formular und gegen eine geringe Gebühr, je nach Gewicht und Zielort, an der „Christkindlpostamt-Außenstelle“ an der Kasse des Vogtlandmuseums getan werden.
Kinder schmücken Weihnachtsbäumchen
Seit einigen Jahren schmücken Plauener Kindertagesstätten und Schulhorte kleine Bäumchen auf dem Weihnachtsmarkt. Die Dekoration basteln sie in liebevoller Kleinarbeit selbst. Die Bäumchen sind anschließend in der Nähe des Alten Rathauses zu sehen.
Glühweinbecher wieder mit Gewinnermotiv
Auch in diesem Jahr wurde das Motiv der Bürgertasse von Plauenern entworfen. Das Gewinnermotiv ziert alle Glühweintassen des Plauener Weihnachtsmarktes. Die bei zahlreichen Sammlern äußerst beliebte Tasse gibt es wieder zum Preis von 2 Euro zum Mitnehmen oder in gleicher Höhe auch gegen Pfand zur Rückgabe. Das Besondere in diesem Jahr: aufgrund der letzten beiden Jahre mit nur kleinem Weihnachtsmarkt, können dieses Jahr die drei Bürgertassen der Jahre 2020, 2021 und 2022 erworben werden. Damit besteht die Möglichkeit, die Sammlung zu vervollständigen.
Außerdem läuft noch bis zum 24. November der aktuelle Wettbewerb, bei der Plauener das Motiv für die Glühweintasse 2023 gestalten können. Einzige Vorgabe für die Gestaltung: Die Tasse sollte den Schriftzug „Plauener Weihnachtsmarkt 2023“ sowie ein typisches Plauener Motiv enthalten. Eine Jury trifft dann eine Vorauswahl aus allen eingegangenen Vorschlägen. Die endgültige Entscheidung treffen anschließend die Bürger per Stimmzettel. Am 21.Dezember wird der Siegerentwurf auf dem Markt gekürt.
Für einen weihnachtlichen Blick über Plauen hat der Rathausturm jeweils an den Adventswochenenden von 14 bis 20 Uhr geöffnet (ohne Führung). Bei der Stadtführung „Weihnachtszauber in der Spitzenstadt“ erfahren die Teilnehmer Interessantes über die vogtländischen Weihnachtsbräuche und Plauens Sehenswürdigkeiten.
Geänderte Verkehrsführung für Weihnachtsmarkt Aufgrund des Weihnachtsmarktes wird es (inkl. Auf- und Abbau) in der Zeit vom 4. November bis 23. Dezember wieder Einschränkungen im Straßenverkehr geben.
Der Aufbau des Weihnachtsmarktes beginnt am 4. November
Bis zum 16. November ist der Altmarkt aus allen Richtungen zu erreichen, ein Durchfahren ist nur bedingt möglich, Parkstellflächen stehen nicht zur Verfügung.
Ab dem 17. November sind großräumige Sperrungen nötig, die Belieferung der Geschäfte und die Versorgung der Anwohner im Bereich der Herrenstraße und Rathausstraße kann nur noch über die Melanchthonstraße – rechts Unterer Graben (Fußgängerzone) – links Herrenstraße erfolgen.
Die Zu- und Abfahrt für den Topfmarkt, Alter Teich ist nur aus Richtung Klostermarkt über die Untere Endestraße – Johanniskirchplatz möglich.
Es ist zu beachten, dass während des Weihnachtsmarktes die Zufahrten zum Altmarkt über die Straßberger Straße und Marktstraße als Rettungszufahrten benötigt werden und ein Halten oder Parken am Fahrbahnrand nicht gestattet ist. Bei Zuwiderhandlungen werden ordnungsbehördliche Maßnahmen eingeleitet.
Der Taxenhalteplatz in der Rathausstraße wird wie in den vergangenen Jahren ab dem 17. November in die Klosterstraße verlegt. Der Taxihalteplatz auf der Herrenstraße entfällt bereits ab dem 7. November.
Im gesamten Bereich des Altmarktes, der Herrenstraße, Oberen Endestraße und der Rathausstraße stehen während der gesamten Zeit keine Parkstellflächen zur Verfügung.
Ab Beginn des Weihnachtsmarktes, Dienstag, 22. November 2022 können Anlieferungen für den Altmarkt nur noch außerhalb der Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes erfolgen, also Montag bis Sonntag von 20.00 Uhr – 11.00 Uhr.
Die Inhaber einer Bewohnerparkkarte für die Parkzone A gem. § 46 Abs. 1 Nr. 11 StVO (Bewohner und Gewerbetreibende) können in der Zeit vom 17. November bis 23. Dezember auf andere ausgeschilderte Bewohnerparkzonen (B; C; D; E; F; G; H) ausweichen.
Parken im Stadtzentrum
Für die Besucher der Innenstadt und des Weihnachtsmarktes gibt es Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern im Zentrum.
Parkhaus Hotel am Theater: täglich 24 Stunden geöffnet.
City-Parkhaus: täglich von 6.00 bis 22.00 Uhr geöffnet Parkhaus Kolonnaden: Montag bis Freitag von 7.00 bis 21.00 Uhr, Samstag von 7.00 bis 19.00 Uhr, an den offenen Sonntagen von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet Stadt-Galerie „Parkpalette“: Montag bis Samstag von 7:30 bis 20.00 Uhr, an den beiden geöffneten Sonntagen von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet Parkhaus Landratsamt: täglich 6:00 bis 22:00 Uhr geöffnet