© Tobias Hase

Nach Bund-Länder-Konferenz: Bayern und Sachsen passen Maßnahmen an

Vorerst keine verschärften Corona-Regeln für Bayern. In einem Statement hat der bayerische Ministerpräsident Markus Söder heute keine zusätzlichen Maßnahmen für Bayern verkündet. Neu für uns sind also die Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene auf maximal zehn Personen ab dem 28. Dezember.

Der Freistaat Sachsen hat seine Corona-Notfall-Verordnung ebenfalls angepasst. Im Wesentlichen bleiben die bisherigen Maßnahmen bestehen. In geschlossenen Räumen, wie in Läden oder Betrieben, herrscht jetzt allerdings FFP2-Maskenpflicht. Kinder bis sechs Jahren sind ausgenommen. Bis zum 16. Lebensjahr reicht eine medizinische Maske. Private Zusammenkünfte sind in Sachsen, und damit auch im Vogtland, fortan auf zehn Personen begrenzt. Kinder bis 16 Jahren zählen nicht dazu.