Nach Badeunfall: Stadt Marktredwitz zeigt sich erschüttert

Nach dem tragischen Badeunfall im Marktredwitzer Naturfreibad gestern, bei dem ein Siebenjähriger ums Leben gekommen ist, zeigt sich die Stadt Marktredwitz auf Radio Euroherz-Nachfrage erschüttert.

Das tief empfundene Mitgefühl gelte der Familie des Jungen sowie den Rettungskräften und dem Bäderpersonal. Die Stadt weist außerdem darauf hin, dass die Kripo Hof nach Zeugen des Vorfalls sucht. Badegäste haben den leblosen Körper des Siebenjährigen gestern Abend in einem zwei Meter tiefen Schwimmerbecken entdeckt. Trotz Wiederbelebungsversuche verstarb das Kind noch im Schwimmbad. Wie es zu dem Unglück kam, ist nicht bekannt.

Das Freibad in Markredwitz hat heute wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.