Ein Schild Notaufnahme hängt an einem Krankenhaus., © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Mutter und Tochter durch Kohlenmonoxid vergiftet

Eine Mutter und ihre acht Jahre alte Tochter sind in Schwaben durch Kohlenmonoxid vergiftet und schwer verletzt worden. Als mögliche Ursache werde die Heizung in der Wohnung in Harburg (Landkreis Donau-Ries) nun überprüft, teilte die Polizei am Montag mit. Der Ehemann der 27-Jährigen hatte seine Frau und das Mädchen am Sonntag stark benommen im Bett gefunden und den Rettungsdienst gerufen. Die Einsatzkräfte hätten in der Wohnung dann eine hohe Konzentration des farb-, geruchs- und geschmacklosen Gases Kohlenmonoxid gemessen.

Mutter und Tochter kamen demnach mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach München. Wegen akuter Lebensgefahr mussten die beiden anschließend mit Sauerstoff in einer Druckkammer bei der Feuerwehr weiterbehandelt werden. Inzwischen gehe es Mutter und Tochter besser, sagte ein Feuerwehrsprecher am Montag. Ob noch Lebensgefahr bestand, konnte er aber nicht sagen.