Tom Brady von den Tampa Bay Buccaneers nach dem Spiel., © Sven Hoppe/dpa

Münchner NFL-Stimmung für Brady «das Beste»

Die faszinierende Stimmung beim ersten Hauptrundenspiel der National Football League in Deutschland hat Quarterback-Superstar Tom Brady mächtig beeindruckt. «Ich habe zweimal im Wembley-Stadion in London gespielt, ich habe im Aztekenstadion in Mexiko gespielt, aber das hier war das Beste, was es gibt», schwärmte der beste Footballer der Geschichte nach dem 21:16 am Sonntag gegen die Seattle Seahawks. Die Gesänge der deutschen Fans habe er als «episch» empfunden.

Teamkollege Julio Jones kündigte sofort an, nach Deutschland zurückkehren zu wollen. «Ich habe es geliebt. Diese Energie war Wahnsinn. Wir haben nicht so oft die Chance, vor so einer Kulisse zu spielen», schwärmte der Wide Receiver, der einen Wurf von Brady gefangen und in die Endzone getragen hatte. «Erster Touchdown auf deutschem Boden – mega», sagte Jones. Das Spiel werde für immer in seiner Erinnerung bleiben.