© Marc Müller

Motorradfahrer rutscht im Allgäu auf Kuhfladen aus

Oy-Mittelberg (dpa/lby) – Ein Motorradfahrer ist auf einem Kuhfladen im Allgäu ausgerutscht. Der 19-Jährige habe in Oy-Mittelberg (Landkreis Oberallgäu) in einer Kurve auf dem Kuhmist die Kontrolle verloren und sei am Sonntagabend gestürzt, teilte die Polizei in Kempten am Montag mit. Er blieb unverletzt, es entstand nur ein geringer Sachschaden. Die Polizei geht nun der Frage nach, welche Kuh den Fladen hinterlassen hat. Generell sei jeder Bauer für den Dreck seiner Tiere verantwortlich und müsse auch für den dadurch entstandenen Schaden geradestehen, sagte ein Polizeisprecher.

Es ist nicht das erste Mal, dass Kuhmist Menschen in der Gegend ins Schlingern bringt: Dieses Jahr wurden zwei Menschen leicht verletzt, weil die Straße verschmutzt war, wie der Sprecher erklärte. 2018 gab es ebenfalls einen Unfall, der auf eine Güllespur zurückzuführen war.