Ein Blitzer steht am Straßenrand., © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Motorradfahrer lässt sich absichtlich dreimal blitzen

In Unterfranken hat sich ein Motorradfahrer dreimal binnen weniger Minuten blitzen lassen und sich dabei gefilmt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Mann schon am Samstag dreimal mit etwa 115 Kilometern pro Stunde auf einer Landstraße zwischen Michelau im Steigerwald (Landkreis Schweinfurt) und Rauhenebrach (Landkreis Haßberge) von einem Blitzer aufgenommen. Erlaubt waren demnach 100 Kilometer pro Stunde. Weil der Blitzer dort einige Tage stand, seien die Daten erst am Mittwoch ausgewertet worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Motorradfahrer muss nun mit einer Strafe von mehreren Hundert Euro rechnen.