Mobilfunkförderprogramm: Auch in Oberfranken sollen Mobilfunklöcher geschlossen werden

Früher noch in großer Kastenform – heute passt es in jede Hosentasche. Handys gehören mittlerweile zum Alltag. Aber nicht überall in der Region ist das Mobilfunknetz gut ausgebaut. Wie der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger mitteilt, soll sich das Mobilfunknetz durch ein Förderprogramm des Freistaats verbessern. In der Region profitieren von der Förderung unter anderem Rehau, Röslau, Gefrees und Waldsassen. Das Geld soll in neue Masten, Fundamente und Leerrohre fließen. In ganz Bayern haben bisher rund 80 Kommunen einen solchen Förderbescheid bekommen.