Ein Streifenwagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Mit Tempo 219 durch die Baustelle: Raser auf der A9 unterwegs

Ein Autofahrer hat am Wochenende auf der A9 zwischen Bayreuth und Berg so richtig Gas gegeben – und jetzt ein Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 1400 Euro Bußgeld am Hals.
Am Bindlacher Berg hatte ihn die Bayreuther Verkehrspolizei am Samstag mit einem Videofahrzeug ins Visier genommen. Da war er schon mit 160 statt der erlaubten 100 Stundenkilometer unterwegs. Immer wieder hat er andere Fahrzeuge mit Lichthupe, Auffahren und Blinker zur Seite gedrängt. Durch Baustellen ist der 24-Jährige aus Bayreuth teils mit bis zu 219 km/h gerast. Neben den genannten Strafen wird er sich wegen eines Fahrzeugrennens und Nötigung im Straßenverkehr verantworten müssen.