Mit dem Auto durch Europa – Wie sich Ärger im Straßenverkehr vermeiden lässt

Falls Sie dieses Jahr mit dem Auto im Urlaub unterwegs sind, aufgepasst: In Griechenland darf man nicht im Auto rauchen, wenn Kinder an Bord sind, in Rumänien ist das Überholen auf Brücken verboten und in Kroatien muss man immer Reservelampen im Auto dabei haben – hätten Sie’s gewusst? Jedes Land hat seine eigenen Verkehrsregeln. Das Monatsmagazin Reader’s Digest gibt aktuell einen kleinen Überblick.

Schweiz: Wer gefährlich überholt, kann im Gefängnis landen

Italien, Frankreich, Spanien – viele typische Urlaubsländer sind gar nicht weit weg von uns. Circa zwei Drittel der Deutschen verreisen deshalb am liebsten mit dem Auto. Im Ausland herrschen aber oft andere Regeln im Straßenverkehr. Zum Beispiel schon in unserem Nachbarland, der Schweiz. Dominique Graf, Lektorin bei Reader’s Digest in Zürich: „Wer ein Tempolimit massiv überschreitet, muss damit rechnen, dass sein Auto beschlagnahmt und verkauft wird. Und wer gefährlich überholt, kann seinen Führerschein dauerhaft verlieren und eine Freiheitsstrafe von bis zu vier Jahren erhalten.“

Spanien: Kleineres Bußgeld bei schneller Zahlung

Auch die sonst so freundlichen und hilfsbereiten Spanier verstehen da keinen Spaß, sie tragen den Autoverkehr in ihren Großstädten eher wie einen Wettkampf aus. Immerhin kann man dort aber das Strafmaß selbst beeinflussen, weiß Natalia Alonso aus Madrid, Chefredakteurin der spanischen Ausgabe von Reader’s Digest: „Wer sein Bußgeld sofort und per Kreditkarte begleicht, zahlt nur die Hälfte! Auch die Bußgelder für unerlaubtes Parken auf Anwohnerparkplätzen sind weitaus niedriger, wenn man sie schnell bezahlt.“

Finnland: Achtung Elch!

Natürlich gelten auch im Norden Europas andere Verkehrsregeln. In Finnland zum Beispiel sollte man sich vor allem vor Elchen in Acht nehmen, warnt Ilkka Virtanen, Chefredakteur der Reader’s Digest Schwesterzeitschrift Valitut Palat: „Bei uns gibt es wenig Staus, aber jede Menge Elche. Vor allem morgens und abends muss man immer damit rechnen, dass plötzlich ein Elch auf der Straße steht.“ Also noch ein Grund mehr, sich dort an das Tempolimit von 80 km/h auf Landstraßen zu halten.

Mehr Tipps zu vielen weiteren Urlaubsländern in Europa gibt‘s in der aktuellen Ausgabe des Monatsmagazins Reader’s Digest und auch auf www.readersdigest.de.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit Reader’s Digest Deutschland Verlag Das Beste GmbH

Weiterführende Informationen

finden Sie unter https://www.readersdigest.de