Mit 2,7 Promille gegen den Baum: Selberin pöbelt Polizei an

Mit 2,7 Promille ist eine Selberin in der Nacht gegen einen Baum gefahren. Ihr Glück: Es blieb dabei nur bei kleineren Schnittverletzungen.

Ein bisschen Demut dafür, dass ihr nichts weiter passiert ist, hat sie trotzdem nicht gezeigt: Im Krankenhaus beleidigte sie die Polizeibeamten, die sie dorthin gebracht hatten. Sie mussten wegen der Pöbeleien sogar ein zweites Mal anrücken. Die 40-Jährige wollte sich nicht weiter von den Ärzten behandeln lassen und ließ sich von ihrem Mann abholen.

Sie muss jetzt mit Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und mehreren Beleidigungen rechnen.