© Silas Stein

Missverständnis: Autofahrer würgt Verkehrsteilnehmer

Bad Kissingen (dpa/lby) – Weil ein 53-jähriger Autofahrer sich beleidigt fühlte, soll er einen anderen Verkehrsteilnehmer angegriffen und gewürgt haben. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, parkte ein 28-Jähriger am Donnerstag mit seinem Auto aus einer Parklücke in Bad Kissingen aus. Weil die Straße stark befahren war, gab er dazu ein Zeichen, das der 53-jährige Mann wohl missverstand und als beleidigenden Mittelfinger deutete. Der ältere Autofahrer überholte daraufhin den 28-Jährigen, bremste ihn ab und ging auf ihn zu. Durch das geöffnete Fenster würgte er den jungen Mann. Gegen den 53-Jährigen wird wegen Nötigung im Straßenverkehr und Körperverletzung ermittelt.