Ein Segelflieger fliegt im Hintergrund einer Baumkrone., © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Missglückte Landung: Totalschaden eines Segelfliegers

Ein 65-Jähriger ist mit seinem Segelflieger in der Nähe der A3 in Unterfranken gelandet, was einen Totalschaden zufolge hatte. Der Grund für die Landung am Samstag war fehlender Aufwind, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Durch den fehlenden Motor müssten die Flieger dann notgedrungen landen.

Beim Aufschlag auf die Wiese bei Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg) verkeilte sich das Flugzeug im Boden und drehte sich. Der Pilot wurde dabei nicht verletzt. Das Flugzeug hingegen hat einen Totalschaden, der auf 90.000 Euro geschätzt wird, so die Polizei.