Missgeschick mit Waffe: Betrunkener will in Hof Frauen mit Schreckschusspistole beeindrucken

Männer versuchen Frauen ja meistens mit Blumen zu beeindrucken… oder mit einem Restaurantbesuch. Ein betrunkener Mann hat’s in Hof mal ganz anders probiert.
Mit seiner Methode hat er gestern für Angst und Schrecken gesorgt, wobei ihm auch noch ein Missgeschick passiert ist. Der 51-Jährige saß nämlich mit einer Schreckschusspistole in einem Bushäuschen am Hofer Sonnenplatz. Nur sah die so echt aus, dass eine Frau die Polizei rief. Auch die Beamten zückten beim Eintreffen vorsichtshalber ihre Dienstwaffen und forderten den Mann auf, die Waffe fallen zu lassen. Das ging aber nicht, denn ein Finger steckte im Abzug fest. Der Grund für die Aktion war schnell klar: Der Mann hatte 2,2 Promille im Blut und wollte für die Frauen den „Retter in der Not“ spielen. Jetzt hat er eine Anzeige am Hals, denn auch für eine Schreckschusspistole braucht er eine Erlaubnis.