© Harald Tittel

Missbrauch in der katholischen Kirche: 88 Opfer im Bistum Bamberg

Die katholische Kirche will die Missbrauchsfälle an Kindern und Jugendlichen aus mehreren Jahrzehnten aufklären und hat auch hier in der Euroherz-Region einiges aufzuarbeiten: 88 Opfer sind es im Erzbistum Bamberg, zu dem auch die katholischen Gemeinden im Raum Hof zählen. Die meisten Opfer sind männlich, aber auch an Mädchen haben sich Priester und kirchliche Mitarbeiter vergangen. Erfasst wurden Kinder und Jugendliche von vier bis 20 Jahren, im Zeitraum von 1946 bis 2015.

Der Vatikan hat manchen Opfern bereits Schmerzensgeld oder Geld für Therapiekosten gezahlt, heißt es. Die Deutsche Bischofskonferenz hat außerdem eine Hotline für Betroffene eingerichtet und Hilfe gibt es auch im Internet. Alle Daten:

 

Die Rufnummer ist die 0800/0005640.
Auch im Internet gibt es Hilfsangebote; und zwar unter www.hilfe-nach-missbrauch.de – sowie – www.hilfeportal-missbrauch.de