© Shahid Abdullah/Pixabay

Mietmarkt in der Region: Höchster Anstieg im Landkreis Hof

Wenn es ums Thema Mieten geht, schielen möglicherweise viele Großstädter neidisch in die Euroherz-Region. Hier sind sie nämlich traditionell am günstigsten. Trotzdem scheint sich eine Veränderung einzustellen. Eine Analyse von Immowelt hat ergeben, dass in einem Drittel der Stadt- und Landkreise in Bayern die Mieten im Vergleich zum vergangenen Jahr sinken oder stagnieren. Auf dem Land müssen Mieter aber mehr zahlen.

Im Landkreis Hof sind die Mieten um 15 Prozent gestiegen, mit 5 Euro 40 pro Quadratmeter bleibt er aber die günstigste Region im süddeutschen Vergleich. Die Regionen an der tschechischen Grenze gelten allgemein eher als strukturschwach. In der Stadt Hof zahlen Mieter im Schnitt 5 Euro 90. Hier hat es einen leichten Anstieg um vier Prozent gegeben.