© Rolf Vennenbernd

Meningokokken: Kita-Kind im Landkreis Wunsiedel infiziert

Corona und die normale Grippe – das sind aktuell die Infektionskrankheiten, die jeder auf dem Zettel hat und über die auch jeder spricht. Der Landkreis Wunsiedel meldet nun aber, dass sich ein Vierjähriger mit Meningokokken infiziert hat. Meningokokken sind Bakterien. Sie übertragen sich durch Tröpfcheninfektion und können Kopfschmerzen, Fieber, Schüttelfrost und Schwindel, in schlimmeren Fällen auch eine Hirnhautentzündung auslösen. Bislang sind keine weiteren Fälle bekannt, der Vierjährige hat aber eine Kita besucht. Das Gesundheitsamt hat bereits alle Familien dort informiert, sie sollen sich vom Arzt untersuchen lassen. Zwischen Ansteckung aus Ausbruch der ersten Symptome vergehen normalerweise zwischen 2 und 7 Tage.