© Soeren Stache

Meningokokken im Landkreis Wunsiedel

Fieber und schweres Krankheitsgefühl – das erleben viele, die sich mit Corona angesteckt haben. Es sind aber auch Symptome, die bei einer Meningokokken-Infektion auftreten. Schüttelfrost und Schwindel gehören auch dazu, manchmal kommt es sogar zu einer Hirnhautentzündung. Das Gesundheitsamt im Landkreis Wunsiedel hat gestern festgestellt, dass sich ein Vierjähriger mit dem Bakterium infiziert hat. Die Familien an der Kita des Jungen sind bereits informiert. Sie sollen zum Arzt und möglicherweise zur Vorsorge Antibiotika einnehmen. Weitere Fälle sind derzeit noch nicht bekannt. Zwischen Ansteckung und Ausbruch vergehen üblicherweise 2 bis 7 Tage. Ohne engen Kontakt können sich die Bakterien aber nur selten auf eine andere Person übertragen.