© Julian Stratenschulte

Mehr Pünktlichkeit: BEG schreibt Expressverkehr München – Hof/Prag

Verspätungen und Zugausfälle – wer mit der Bahn von Hof über Marktredwitz nach München oder zurück gefahren ist, hatte damit in der vergangenen Zeit immer wieder zu tun. Die Bayerische Eisenbahngesellschaft hatte das schon öfter kritisiert. Die Züge von ALEX Nord sind deshalb auch immer wieder auf den letzten Plätzen des Qualitätsrankings der BEG gelandet.

Wie die BEG jetzt mitteilt, soll die Verbindung Hof-München in Zukunft zuverlässiger werden. Die Strecke hat sie neu ausgeschrieben. Ab Dezember 2023 könnte hier also ein anderes Unternehmen die Züge stellen. Folgende Verbesserungen plant die BEG: In Schwandorf sollen die Züge aus Hof nicht mehr mit denen aus Prag gekoppelt werden – durch die Wartezeiten kam es erst zu den Verspätungen. Die Züge sollen künftig getrennt voneinander nach München fahren. Dadurch verkürzt sich die Fahrtzeit von Hof nach Regensburg um acht Minuten; außerdem sind in dem Bereich mehr Früh- und Spätverbindungen geplant.