© Matthias Balk

Mehr Neuinfektionen: Schulen in Bayern und Sachsen sollen offenbleiben

Die Sieben-Tage-Inzidenzen steigen wieder, und zwar kurz vor dem Ende der Sommerferien. Trotzdem will Bayerns Ministerpräsident Markus Söder um jeden Preis verhindern, dass die Schulen wieder schließen müssen.

Das Sächsische Kabinett hat heute eine neue Schul- und Kita-Coronaverordnung verabschiedet. In der ist ein inzidenzunabhängiger Präsenzunterricht verankert. Geimpfte und genesene Schüler müssen sich im neuen Schuljahr in Sachsen nicht mehr testen lassen. Liegt die Inzidenz unter 10, gibt es einen Test pro Woche. Liegt sie darüber, müssen sich die Schüler zwei Mal in der Woche testen lassen. Die Maskenpflicht an den sächsischen Schulen gilt erst ab einer Inzidenz von 35. Davon ist der Vogtlandkreis aktuell noch weit entfernt. Die Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 7,5.

Die weiteren Inzidenzen in der Euroherz-Region sind heute wie folgt: Der Landkreis Hof liegt bei fast 17, die Stadt Hof bei 24, im Landkreis Wunsiedel liegt die Inzidenz bei 26 und im Landkreis Tirschenreuth bei knapp 35.