Medienscouts: Schüler vom Schiller- und Jean-Paul-Gymnasium geehrt

Sie helfen ehrenamtlich Mitschülerinnen und Mitschülern aus ihren Schulen, sich gegen Mobbing zu wehren oder dem vorzubeugen. Deswegen hat der Hofer Landrat Oliver Bär diese Woche knapp 30 Schülerinnnen und Schüler des Hofer Schiller- und Jean-Paul Gymnasiums im Landratsamt mit einer Urkunde geehrt. Sie dürfen sich offiziell Medienscouts nennen.

Die Opferhilfe Oberfranken hat das Projekt oberfrankenweit ins Leben gerufen. Der erster Vorstand, Alfons Hrubesch, freut sich besonders über den Besuch beim Landrat:

Mit den Auszeichnungen möchte auch Landrat Oliver Bär ein Zeichen gegen Mobbing setzen.