Mauer droht einzustürzen: Hofecker Straße voll gesperrt

Hier drängt die Zeit: Im Hofer Ortsteil Hofeck droht eine private Stützmauer eines Hauses abzustürzen. Die Stadt muss die jetzt sichern. Daher ist ab heute die Hofecker Straße voll gesperrt. Das soll voraussichtlich eine Woche so bleiben. Das Ganze muss noch vor dem Winter geschehen, weil der Frost der Mauer den Rest geben könnte, heißt es aus dem Rathaus. Die Hofer Stadtbusse umfahren die Baustelle.

Die Linie 11 bedient die Haltestellen Joditzer Weg und Lutherstraße wie gewohnt, fährt aber dann über die Leopoldstraße und Frauenlobstraße in Richtung Unterkotzau. Ab Unterkotzau in Richtung stadteinwärts fahren die Linie 11 und der Schulbus E3 die gleiche Strecke. In Richtung Sonnenplatz befindet sich in der Frauenlobstraße, kurz vor der Einmündung in die Hirschberger Straße, eine Ersatzhaltestelle. Die Haltestellen Silberbergstraße und Hofeck können in beide Richtungen nicht bedient werden.