© Tobias Hase

Martin Hagen zum FDP-Fraktionsvorsitzenden gewählt

München (dpa/lby) – Die neue FDP-Landtagsfraktion hat Martin Hagen zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Der 37-Jährige, der die FDP als Spitzenkandidat in die Landtagswahl geführt hatte, erhielt bei der konstituierenden Sitzung der FDP-Fraktion am Mittwoch sämtliche Stimmen. «Ich freue mich über die große Zustimmung aus der Fraktion. Wir werden uns ab dem ersten Tag in die Arbeit stürzen», sagte er.

Die FDP hatte in der Wahlnacht bis zum Schluss zittern müssen, ob sie die Fünf-Prozent-Hürde überspringt und nach fünf Jahren Pause den Wiedereinzug in den Landtag schafft. Am Ende landete die Partei bei 5,1 Prozent. Ihr zweites Wahlziel hat die FDP dagegen verfehlt: Die CSU braucht zwar künftig einen Koalitionspartner – aber nicht die FDP, da ein solches Zweierbündnis keine Mehrheit hätte. Hagen sagte nun: «Wir verstehen uns als Service-Opposition und werden von Beginn an die Regierungsbildung mit konstruktiven Vorschlägen begleiten.»

Matthias Fischbach wurde ebenfalls einstimmig zum parlamentarischen Geschäftsführer gewählt, Julika Sandt und Alexander Muthmann wurden einstimmig zu stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gekürt.