© David-Wolfgang Ebener

Marktredwitzer Brandanschlagsprozess verzögert sich: Urteilsverkündung am kommenden Mittwoch

Eigentlich sollte schon gestern das Urteil im Prozess gegen einen mutmaßlichen Brandstifter, der unter anderem wegen versuchten Mordes vor dem Hofer Landgericht steht, fallen. Die Verteidigung hat allerdings noch einen Beweisantrag gestellt. Damit soll ein weiterer Zeuge am kommenden Mittwoch aussagen.

Vielleicht kann dieser ja etwas mehr Licht ins Dunkel bringen. Andere Zeugen konnten nämlich bisher den angeklagten Iraker nicht eindeutig als Täter identifizieren. Auch der Finder einer Einkaufstüte konnte nicht sagen, wer sie in der Nähe des Tatorts abgestellt hat. Der Angeklagte soll mit dem Brandanschlag auf ein syrisches Geschäft in Marktredwitz einen Konkurrenten aus dem Weg räumen wollen. Nach der Zeugenaussage sind die Plädoyers geplant. Im Anschluss will das Gericht ein Urteil sprechen.