Marktredwitz: Bereitschaftspraxis kommt

Was tun, wenn man außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten eine ambulante medizinische Versorgung benötigt? Gerade bei uns im ländlichen Raum ist das mitunter ein echtes Problem. Mit einer groß angelegten Reform krempelt die Kassenärztliche Vereinigung jetzt die Organisation des ärztlichen Bereitschaftsdienstes um. Bis Ende des Jahres soll es bayernweit insgesamt 110 Bereitschaftspraxen geben. Auch in Marktredwitz öffnet Ende des Monats eine neue Anlaufstelle. Sie befindet sich am Klinikum Fichtelgebirge und hat täglich abends, Mittwoch- und Freitagnachmittag sowie ganztägig an Wochenenden und Feiertagen geöffnet. Bereitschaftspraxen können ohne Voranmeldung aufgesucht werden. Die KVB will damit die Belastung für die rund 23.000 niedergelassenen Haus- und Fachärzte, die zum Bereitschaftsdienst verpflichtet sind, verringern.