Marktplatz der Generationen: Stammbach hat Projekt erfolglreich abgeschlossen

Gerade im ländlichen Raum schließen oft Geschäfte und auch Ärzte sind meistens in der nächstgrößeren Stadt. Das Programm „Marktplatz der Generationen“ des Bayerischen Familienministeriums will Städte und Gemeinden dabei unterstützen, die medizinische, soziale und wohnliche Infrastruktur für die Zukunft zu sichern. Der Markt Stammbach im Landkreis Hof hat das Projekt nach zwei Jahren abgeschlossen.
In den Bereichen Nahversorgung und gesellschaftliche Teilhabe ist Stammbach schon jetzt gut aufgestellt. Bei der innerörtlichen Mobilität muss die Marktgemeinde allerdings noch hinsichtlich der Barrierefreiheit nachbessern. Stammbach hofft außerdem, dass die Gemeinde im kommenden Jahr in das Modell „Hofer Landbus“ aufgenommen wird. Am Oberen Markt sollen zudem barrierefreie Wohnungen oberhalb der Tagespflege entstehen. Die Gemeinde will ein soziales Quartiersmanagement einrichten. Dafür soll es im Rathaus eine neue Stelle geben, die vom Ministerium gefördert wird. Ziel ist es, dass ältere Menschen trotz der Strukturdefizite möglichst lange in ihrer Heimatgemeinde leben können.