© Volker Hartmann

Mann verprügelt Fußgänger: Berufungsverfahren vor Amtsgericht Auerbach

Manchmal ist es schon schwer nachvollziehbar, was manchen Menschen spontan so einfällt. Das zeigt sich auch bei einem Berufungsverfahren gegen ein Urteil des Amtsgericht Auerbach, das heute beginnt.

Der Mann, der Berufung eingelegt hat, ist Daniel F. Das Amtsgericht hat folgendes festgestellt: F. sei Anfang 2020 in Auerbach mit dem Auto unterwegs gewesen. Als ihm drei Personen zu Fuß entgegen gekommen sind, hat er spontan angehalten und einen der Fußgänger verprügelt. Die beiden anderen Fußgänger haben ihn zurück zu seinem Auto bringen und ihn von einem erneuten Angriff abhalten können. F. ist vorher schon einmal wegen gefährlicher Körperverletzung aufgefallen. In dem Fall in Auerbach hat ihn das Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung schuldig – im Übrigen aber freigesprochen. Die Folge für F.: Eine Geldstrafe von 75 Tagessätzen zu je 50 Euro. Dagegen hat der Mann Berufung eingelegt.