© Patrick Seeger

Mann stirbt nach Explosion in Fabrik

Roth (dpa/lby) – Nach einer heftigen Explosion in einer Fabrik in Roth ist ein 53-Jähriger gestorben. Zwei Männer wurden leicht verletzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 53-Jährige sei mit Arbeiten an einer Aluminium-Abfüllanlage beschäftigt gewesen, als diese plötzlich explodierte. Ein Rettungshubschrauber flog ihn am Donnerstag schwer verletzt in eine Klinik, in der er in der Nacht zum Freitag starb. Durch die Explosion wurde das Dach der Anlage weggerissen – es entstand ein Schaden von mehr als einer Million Euro. Wie es zur Explosion kam, war zunächst unklar. Die Kripo und ein Gutachter nahmen Ermittlungen auf.