© Jan Woitas

Mann sticht auf Vater seiner Lebensgefährtin ein

Holzheim (dpa/lby) – Ein 29 Jahre alter Mann soll bei einem Familienstreit im Landkreis Dillingen a. d. Donau auf den 55 Jahre alten Vater seiner Lebensgefährtin eingestochen haben. Der 55-Jährige sei im Gesicht schwer verletzt und im Krankenhaus notoperiert worden, er sei mittlerweile außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Der mutmaßliche Täter soll bei dem Streit am Samstag zunächst einen Topf heißer Suppe nach seiner Lebensgefährtin und deren Vater geworfen haben. Dabei sei das gemeinsame Kind im Säuglingsalter leicht verbrüht worden. Dann habe der 29-Jährige mehrfach mit einem Messer auf den 55-Jährigen eingestochen und sei vor Eintreffen der Polizei geflohen.

Beamte suchten den Mann unter anderem mit einem Polizeihubschrauber und nahmen ihn Stunden später in einem Nachbarlandkreis fest. Der 29 Jahre alte Deutsche kam wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.