© Patrick Seeger

Mann schlägt Kollegen im Streit mit Hammer auf den Kopf

Würzburg (dpa/lby) – Bei einem Streit zwischen Kollegen hat ein Mann in Würzburg seinen Kontrahenten mit einem Hammer schwer am Kopf verletzt. Das 34 Jahre alte Opfer kam in ein Krankenhaus, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten. Die Hintergründe der Auseinandersetzung waren zunächst unklar. Nach bisherigen Ermittlungen hatten sich der 21-Jährige und der ältere Mann am Freitag bei ihrer Arbeit an einem Fließband gestritten. Der 34-Jährige soll dabei einen Stein nach dem Jüngeren geworfen haben.

Dieser wiederum soll dann unvermittelt mit dem Hammer auf sein Opfer eingeschlagen haben. Der 21-Jährige kam einen Tag nach der Attacke wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft. Gegen den 34-Jährigen wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.