Polizisten sind in der Münchner Innenstadt im Einsatz., © Peter Kneffel/dpa

Mann nach Auseinandersetzung in München gestorben

Nach einer Auseinandersetzung mit einem Messer in der Münchner Innenstadt ist ein 45-Jähriger gestorben. Der Mann sei am Donnerstagabend im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler hatten den Zustand des Mannes zuvor als kritisch bezeichnet. Zunächst hatte die «Bild»-Zeitung über den Tod des Mannes berichtet.

Nach Angaben der Polizei war der Mann bei einer Auseinandersetzung mit einer 27 Jahre alten Frau am Donnerstag in einem Haus in der Münchner Innenstadt mit einem Messer verletzt worden. Die Frau war danach blutend und mit dem Messer in der Hand aus dem Haus gelaufen und hatte so einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Der Grund für die Auseinandersetzung blieb zunächst unklar – ebenso die Frage, wer wen wann mit dem Messer verletzt hatte. Dritte waren nach ersten Erkenntnissen der Ermittler nicht an dem Vorfall beteiligt gewesen.