© Carsten Rehder

17-Jähriger mit Stichwunde: Versuchtes Tötungsdelikt

Nürnberg (dpa/lby) – Ein schwer verletzter 17-Jähriger ist in der Nürnberger Innenstadt mit einer Stichwunde gefunden worden. Ein 18 Jahre alter Verdächtiger wurde festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Gesundheitszustand des 17-Jährigen war nach Angaben vom Mittag stabil.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei hätten ergeben, dass der Tat ein Streit in einer Wohnung von Bekannten vorausgegangen war. «In dessen Verlauf soll der 18-jährige Tatverdächtige den 17-Jährigen mit einem Messer unvermittelt attackiert und schwer verletzt haben», so die Ermittler.

Der Verletzte sei auf die Straße geflüchtet, wo eine Streife ihn entdeckte. Nach Erlass eines richterlichen Haftbefehles wurde der 18-Jährige am Abend zu Hause festgenommen.