© Armin Weigel

Mann mit Stichverletzungen: 23-Jähriger festgenommen

Würzburg (dpa/lby) – Nachdem ein Mann mit schweren Stichverletzungen in seiner Würzburger Wohnung gefunden wurde, hat die Polizei einen 23-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, den 44-jährigen Wohnungsinhaber niedergestochen zu haben, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mitteilten. Zur Tatwaffe äußerten sich die Beamten nicht.

Polizeibeamte entdeckten den verletzten 44-Jährigen am Dienstag blutend am Boden in seiner Wohnung. Er sei nicht ansprechbar gewesen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Streife war zunächst wegen Ruhestörung in die Wohnung im Würzburger Stadtteil Versbach gekommen.

Dort befand sich außerdem der 23-jährige Tatverdächtige. Die Beamten nahmen den Mann aus dem Allgäu noch am Tatort fest. Er befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die Hintergründe der Tat waren noch unklar gewesen. Es gebe Hinweise, dass beide Männer erheblich alkoholisiert waren.