© Patrick Seeger

Mann mit rätselhaften Kopfverletzungen gestorben

Neunburg vorm Wald (dpa/lby) – Ein mit rätselhaften Kopfverletzungen auf einer Hauptstraße gefundener Mann ist gestorben. Er sei am Montag seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Der 64-Jährige war am 21. Oktober in der Nähe eines Imbisses in Neunburg vorm Wald (Landkreis Schwandorf) von einem Passanten entdeckt worden. Der Geldbeutel des Opfers fehlte.

Eine Obduktion sollte Erkenntnisse darüber liefern, wie die Verletzungen zustande kamen, hieß es weiter. Ein Überfall könne nicht ausgeschlossen werden. Den Ermittlungen nach hatte sich der Mann im Imbiss etwas zu Essen bestellt und dann außerhalb des Restaurants gewartet.