© Robert Michael

MAN: Kretschmer will sich für Erhalt den Standorts Plauen einsetzen

Der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer will sich für den Erhalt des MAN-Standorts in Plauen einsetzen. Dies kündigte er gestern bei einem Besuch in Neumark an. Das letzte Wort sei bei diesem Thema noch nicht gesprochen, sagte er. Direkten Einfluss auf die MAN-Geschäftsführung habe man zwar nicht, räumte Kretschmer ein. Unsere Expertise werde dort aber gehört, so der Ministerpräsident. Er hoffe, dass die Entscheidung zur Schließung des Plauener Standorts noch einmal überdacht wird. Immerhin schreibe man dort schwarze Zahlen, so Kretschmer. Außerdem sollte es bis 2030 keine betriebsbedingten Kündigungen geben.
Die VW-Tochter MAN hatte Ende der vergangenen Woche angekündigt, unter anderem in Deutschland mehrere tausend Stellen zu streichen. Betroffen könnte auch der Standort in Plauen mit rund 150 Mitarbeitern sein.