© Sven Hoppe

MAN-Abbau in Plauen: Ralf Oberdorfer setzt sich für Erhalt des Standorts ein

In der Corona-Krise haben viele mit Kurzarbeit und ihrem Gehalt zu kämpfen. Die 150 Mitarbeiter des Plauenes MAN Bus-Modification-Centers haben aber ganz andere Sorgen: Sie müssen um ihre Jobs bangen, nachdem MAN vergangene Woche einen Stellenabbau angekündigt hat. Jetzt hat der Plauener Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer an den Vorstand von MAN und weitere politischen Entscheidungsträgern geschrieben. Er hat geäußert, dass er sehr bestürzt sei und hat an die Schließungspläne von 2014 erinnert. Damals wurde zugesagt, den Standort Plauen zu etablieren und langfristig auszubauen. Eine Schließung des Standortes hätte hingegen weitreichend negative Folgen für Plauen und das Vogtland. Oberdorfer hat außerdem allen seine Unterstützung angeboten und gleichzeitig Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und die vogtländische Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas um Unterstützung gebeten.