Wolken ziehen über das Bayreuther Festspielhaus., © Nicolas Armer/dpa/Archivbild

Lundgren sagt Wotan-Partie im neuen «Ring» ab

Der Sänger John Lundgren (53) wird bei den Bayreuther Festspielen in diesem Jahr nicht im Mammutwerk «Ring des Nibelungen» mitwirken. Er war für die Partien des Wotan und des Wanderers vorgesehen. Wie ein Sprecher des Festivals am Freitag mitteilte, gibt es bereits neue Sänger für die Partien: Egils Silins wird als Wotan in «Das Rheingold» auftreten, Tomasz Konieczny übernimmt die Wotan-Partie in «Walküre» und den Wanderer in «Siegfried». Zwei «herausragende Künstler» könnten kurzfristig die Rollen übernehmen, hieß es.

Lundgren ist der zweite Bariton, der die Wotan-Partie für den neuen «Ring» abgibt: Ursprünglich war Günther Groissböck dafür vorgesehen, er hatte aber im Vorjahr abgesagt.

«Aus persönlichen Gründen» sei es Lundgren nicht möglich, «für die intensive und für die Neuproduktion notwendige Probenarbeit in Bayreuth zur Verfügung zu stehen», hieß es in der Mitteilung. Lundgren werde aber dennoch in Bayreuth auftreten und in der Wiederaufnahme der Oper «Der fliegende Holländer» die Titelpartie singen.

Die Bayreuther Festspiele beginnen traditionell am 25. Juli. In diesem Jahr wird der seit langem erwartete neue «Ring des Nibelungen» Premiere feiern, Regie führt Valentin Schwarz. Die musikalische Leitung hat Pietari Inkinen inne.