Luftfilter-Problematik: Stadt Hof sucht weiterhin nach Lösung

In der Vergangenheit hatte es bei der Stadt Hof immer wieder Probleme mit Luftfilteranlagen für die Hofer Schulen gegeben. Zunächst sind lange keine Geräte angekommen und dann sind die Luftfilter nicht zuerst an Grundschulen, sondern an ein Gymnasium geliefert worden. Im März mussten dann rund 360 Geräte wegen technischer Mängel wieder abgeschaltet werden. Laut Oberbürgermeisterin Eva Döhla hatte sich der Hersteller der Geräte bereits in der Vergangenheit als unzuverlässig herausgestellt. Jetzt würde dieser sogar abstreiten, dass die Luftfilter überhaupt defekt sind. Die Stadt hat dem Hersteller deshalb bis zum 04. Mai Zeit gegeben um zu entscheiden, wie es mit den mangelhaften Geräten weiter gehen soll:
Wegen der technischen Mängel hat die Stadt Hof die Luftfilter auch noch nicht bezahlt. Insgesamt beläuft sich die Summe auf etwa eine Million Euro, die Hälfte des Betrags wird aber durch Fördergelder abgedeckt.