© Peter Stollberg

Luftbeobachtung: Waldbrände erfolgreich verhindert

Hitze und Trockenheit haben in den vergangenen Tagen die Waldbrandgefahr hier in Oberfranken und der Region ansteigen lassen. Wie uns Ulrich Lang, Stützpunktleiter des Bayreuther Luftbeobachtungsdienstes, sagt, habe sein Team auch einige Brände entdeckt und Schlimmeres verhindern können. Vorigen Donnerstag (16.6.) zum Beispiel war in einem Wald bei Tiefenlesau in der Fränkischen Schweiz unbemerkt ein Feuer entstanden. Es habe von der Feuerwehr, die von den Luftbeobachtern alarmiert wurde, gelöscht werden können.
Lang weist darauf hin, dass in Wäldern und auf Wiesen derzeit äußerste Vorsicht geboten ist. Es dürfe keinesfalls Feuer gemacht oder achtlos Zigarettenkippen weggeworfen werden. Auch beim Grillen müsse man aufpassen. Im Wald gilt noch bis einschließlich Oktober ein striktes Rauchverbot.