© Toll Collect GmbH

LKW-Maut auf Bundesstraßen: Preise steigen für heimische Betriebe

Seit Anfang des Monats gilt die LKW-Maut auch auf den Bundesstraßen in Deutschland. Davon betroffen ist vor allem das Handwerk. Für die Kunden heißt das: die Preise steigen in Zukunft an.

Vor allem kleine Baubetriebe, die überwiegend die Bundesstraßen nutzen, trifft die Maut, so Thomas Koller, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Oberfranken auf Nachfrage von Radio Euroherz. Die Unternehmen haben dafür alle Fahrzeuge mit einem Gewicht von mindestens 7,5 Tonnen mit speziellen Messgeräten ausstatten müssen. Der Einbau dieser Technik koste pro Fahrzeug teilweise bis zu 1500 Euro. Viele Firmen in Hochfranken und dem Vogtland haben daher bereits angekündigt, die zusätzlichen Kosten an die Kunden weiterzugeben oder ihren Fuhrpark umzustellen. Die blauen Mautkontrollsäulen an den Bundesstraßen sollen überprüfen, ob LKW-Fahrer die Mautgebühren bezahlt haben.