© News 5 / Fricke

LKW in Flammen: A9 elf Stunden voll gesperrt

Ein in Brand geratener LKW hat am Abend auf der A9 bei Triptis eine elfstündige Vollsperrung in Richtung München verursacht. Der LKW ist mit 24 Tonnen Papierrollen beladen gewesen. Nachdem ein Reifen am Fahrzeugauflieger geplatzt war, hat das Fahrzeug Feuer gefangen. Der Fahrer hat den Auflieger noch rechtzeitig von der Zugmaschine trennen und so ein Übergreifen der Flammen verhindern können. Er ist unverletzt geblieben. Weil einige Verkehrsteilnehmer die erforderliche Rettungsgasse nicht gebildet hatten, haben die Polizeibeamten mehrere Anzeigen gestellt. Die Polizei weist erneut darauf hin, dass die Bildung einer Rettungsgasse unter Umständen Leben retten kann. Seit Beginn des Jahres drohen hohe Bußgelder, Fahrverbot und Punkte, wenn Rettungsgassen nicht gebildet und die Einsatzkräfte somit behindert werden.