© Stadt Plauen

Lessing-Gymnasium in Plauen: Schüler spenden für ukrainische Stadt

Der Krieg in der Ukraine dauert weiter an. Das Ausmaß der Zerstörung ist schon jetzt enorm. Die Menschen dort sind deshalb auch weiterhin auf Spenden angewiesen. Finanzielle Unterstützung kommt zum Beispiel aus Plauen. Die Stadt ist seit Jahren freundschaftlich mit der ukrainischen Stadt Solotonoscha verbunden. Schüler des Lessing-Gymnasiums haben nach einem Aufruf über die Klassenleiter rund 2100 Euro für die Menschen aus der Stadt gespendet. Der Schul-Förderverein hat die Summe schließlich auf 2500 Euro aufgestockt. Der Vorsitzende Guntram Türke hat die Spende nun an Bürgermeister Tobias Kämpf übergeben. In einer späteren Sitzung will sie der Finanzausschuss auch offiziell annehmen.