© Hochschule Hof

Lernen und Aufwärmen: Studierende der Hochschule Hof sollen viel Zeit am Campus verbringen

Volle Hörsäle, das gab es in den letzten zwei Wintern wegen Corona selten. Dieses Jahr könnte es zumindest an der Hochschule Hof anders aussehen. Hochschulpräsident Jürgen Lehmann ruft in einer Mitteilung die Studierenden auf, viel zeit am Campus zu verbringen. Damit könnten die Studis privat Energie und auch Geld sparen. Damit wolle die Hochschule ihrer Verantwortung gegenüber den Studierenden gerecht werden, so Lehmann weiter. Gleichzeitig gebe es aber auch Energiesparmaßnahmen an der Hochschule. Hier wird die Raumtemperatur in Hörsälen, Büros, Gängen und Toiletten abgesenkt und Türen besser geschlossen. Außerdem werden Fenster nicht mehr gekippt sondern nur noch stoßgelüftet. Heizlüfter sollen dagegen nicht zum Einsatz kommen, heißt es in einer Mitteilung. Die Hochschule Hof nimmt auch die Politik in die Pflicht. Es brauche für Hochschulen finanzielle Planungssicherheit. Die Politik müsse erklären, wie die Kostenexplosion für Energie abgedeckt werden soll, so der Hochschulpräsident.