Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Übungseinsatz., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Leiche bei Brand in Mehrfamilienhaus geborgen

Beim Löschen eines Mehrfamilienhauses in München ist die Leiche eines Mannes gefunden worden. Mehrere Menschen hatten  am Sonntag bemerkt, dass aus den geborstenen Fenstern in einer der Wohnungen Rauch drang und riefen die Feuerwehr, wie die Einsatzkräfte am Montag mitteilten. Wie das Feuer entstand, ist am Vormittag nicht bekannt gewesen. Unklar war zudem, ob der 75-Jährige durch den Rauch ums Leben kam. Die Polizei ermittelt.

Die Feuerwehr startete demnach mehrere Löschversuche mithilfe einer Drehleiter und über das Treppenhaus. Rund 50 Feuerwehrleute und ein Großaufgebot der Polizei waren vor Ort. Die Löscharbeiten dauerten etwa eine Stunde. Es entstand ein Schaden von rund 500.000 Euro.