Ein Stuhl steht in einem Klassenzimmer auf dem Tisch., © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Lehrermangel in Oberfranken: Braucht es neue Fördermaßnahme?

An vielen Stellen in der Euroherz-Region mangelt es zurzeit an Personal. Mit den hohen Inzidenzen gibt es dabei mehr Ausfälle als gewöhnlich und auch die Betriebe leiden darunter. In den Schulen, sieht es da nicht wirklich anders aus. Besonders betroffen sind dabei die Grund- und Mittelschulen der Region. Das liegt laut dem Direktor des Schulamts Hof, Stephan Stadelmann, vor allem daran, dass die meisten Lehrkräfte zum Gymnasium wechseln. Für die, die Gymnasial-Lehramt studiert haben, ist so ein Wechsel nämlich jederzeit möglich. Den Hauptgrund für einen solchen Wechsel, sieht Stadelmann in der besseren Bezahlung. Der Elternbeirat in Schwarzenbach an der Saale, fordert deshalb Fördermaßnahmen, wie einen leichteren Einstieg in den Beruf, auch für Quereinsteiger. Laut Stadelmann würde es aber bereits helfen, wenn es auch in der Euroherz-Region ein Studienangebot für Lehramt geben würde. Die nächsten Stellen liegen in Bamberg und Regensburg, was für viele Studenten zu weit entfernt und auch zu teuer ist.